Kostenlos inserieren bis 31.12.2017Mit Datenimport für Makler

Immobilienkauf gewinnt weiter an Attraktivität

Donnerstag 03. Januar 2013

Im Zuge von steigenden Mietpreisen und anderen Veränderungen auf dem Immobilienmarkt denken immer mehr Verbraucher auch über den Erwerb einer Immobilie nach. Dass sich diese Investition aktuell rechnen kann, zeigt ein genauerer Blick auf besondere Gegebenheiten und Vorteile von einem Immobilienkauf. Egal ob Haus oder eine andere Form des Wohneigentums: Der Immobilienkauf gilt derzeit als eine besonders sichere Form der Geld- und Wertanlage. Auch wenn es dabei allgemein einige Klippen zu umschiffen gilt, gibt es aktuell einige Gründe Interessenten können bei der Finanzierung beispielsweise auf ein vergleichsweise niedriges Zinsniveau setzen. Einen informativen Ratgeber zur Immobilienfinanzierung stellt auch Immo-Suche.net bereit.

Auf Wachstumskurs: JA zum Immobilienkauf

Der Erwerb von Immobilien rückt nicht zuletzt aufgrund steigender Mietkosten in den Mittelpunkt. Wer im Besitz von Wohneigentum ist, kann bei Eigennutzung auf Dauer einiges sparen. Wer selbst zum Vermieter wird, profitiert je nach Standort von kontinuierlichen Einnahmen. Experten raten jedoch zu einer gründlichen Beratung vor dem Kauf. Nur so können alle wichtigen Kriterien, die den Wert der Immobilie bemessen, in die Kaufentscheidung einfließen. Neben dem Standort und der allgemeinen Attraktivität der jeweiligen Lage ist auch die örtliche Nachfrage entscheidend, um die Immobilie als sichere Geldanlage.

Bei entsprechend guter Planung bieten sich bei der Finanzierung von Immobilien auch aufgrund vergleichsweise niedriger Zinsen entsprechende Vorteile. Immobilien, so die Ansicht verschiedener Verbraucherzentralen, gilt auch weiter als wertbeständige Investition und gewinnt daher insbesondere in Krisenzeiten an Bedeutung als alternative Geldanlage.

Immobilien als Altersvorsorge

Wie die Langzeitbetrachtung zeigt, leisten Immobilien auch einen wichtigen Beitrag zur Altersvorsorge. Sind Haus oder Wohnung abbezahlt, braucht man im Alter nicht mit Mietpreissteigerungen Schritt zu halten. Eine weitere Absicherung kann erfolgen, wenn die Immobilie neben der Eigennutzung zum Beispiel teils vermietbar ist oder in Form einer Leibrente genutzt wird.

Förderung hilft weiter

Immobilieninteressenten können auch verschiedene staatliche Förderungsmöglichkeiten nutzen. Angefangen von der Riester-Förderung über zinsgünstige Darlehen bis hin zu steuerrechtlichen Vorteilen: Wer sich entsprechend informiert und gegebenenfalls auch Angebote von Beratungsstellen nutzt, kann das Thema Immobilienfinanzierung um einiges entspannter angehen.