Kostenlos inserieren bis 31.12.2017Mit Datenimport für Makler

Studie: Rentable Standorte für Immobilien in Deutschland

Mittwoch 23. Juli 2014

In 36 Prozent von 402 untersuchten deutschen Kreisen und Städten können Immobilienbesitzer auf Gewinn hoffen, wenn Wohnung oder Haus weiterverkauft werden. Dies ist das Ergebnis der Studie Wohneigentum 2014, in Auftrag gegeben von der Postbank. Eine stabile Wertentwicklung sei langfristig für ein weiteres Drittel der Standorte (38 Prozent) zu erwarten. Wo genau die Investition in Wohneigentum als lohnenswert eingestuft wird, fasst Immo-Suche.net an dieser Stelle zusammen. Immobilienbesitz als Zukunftschance – Die Postbank Studie Wohneigentum 2014

Im Auftrag der Postbank untersuchte Prognos (Wirtschaftsforschungsinstitut) die Wertentwicklung bei Immobilien in 402 Kreisen und kreisfreien Städten in der Bundesrepublik. Zu den Studienergebnissen gehört dabei auch die Einschätzung von Immobilienmärkten und -standorten, die aufgrund erwarteter Wertsteigerungen als attraktiv beurteilt werden. Insbesondere in Bayern und in Baden-Württemberg, so die Studienverantwortlichen, gibt es ein großes Potenzial für eine Wertsteigerung.

Zum Wohnung oder Haus kaufen empfehlen sich unter den Top 3 der Landkreis München, die bayerische Landeshauptstadt München und das ebenfalls davon nicht weit entfernte Ingolstadt. An vierter und fünfter Stelle folgen die Universitätsstädte Erlangen und Heidelberg. Dem strukturstarken Süden der Bundesrepublik eifert im Nordwesten die Universitätsstadt Münster (Rang 6) nach. Immobilienbesitzer können aus der aktuellen Bilanz (insb. geringe Wohnraumleerstände) mit einer guten Zukunftsprognose und einer Wertsteigerung der Immobilien bis 2025 rechnen. Unter den Top Ten Standorten, die sich für eine Immobilien-Investition eignen, listet die Postbank-Studie außerdem drei weitere Regionen in Bayern (Freising, Regensburg, Ebersberg) sowie die baden-württembergische Landeshauptstadt Stuttgart.

Immobilien in der Metropolregion oder im ländlichen Raum?

Zwar führen Metropolregionen die Liste der strukturstarken Immobilienstandorte mit Wertsteigerung an, aber auch in ländlicheren Regionen ermittelten die Studienverantwortlichen Standorte mit Potenzial, darunter beispielsweise Paderborn, Gütersloh, Vechta, Segeberg oder Fulda.

Bildquelle: Flickr.com – Metro Centric, München, CC BY 2.0