Kostenlos inserieren bis 31.12.2017Mit Datenimport f├╝r Makler

Wie funktioniert eine Immobilienverrentung?

Mittwoch 21. Juni 2017

Bei einer Immobilienverrentung tauschen Eigenheimbesitzer ihr Haus gegen eine Rente. Das bietet sich f├╝r Ruhest├Ąndler an, deren Verm├Âgen in der abbezahlten Immobilie steckt, w├Ąhrend ihre Rente schmal ausf├Ąllt. Sie k├Ânnen durch eine Immobilienverrentung im Haus wohnen bleiben, wenn sie wesentliche Punkte beachten.

Grunds├Ątzliche Motivation f├╝r eine Immobilienverrentung
Wenn Eigenheimbesitzer ihr Leben lang die Hypothek abbezahlt haben, konnten sie f├╝r die Altersvorsorge oft nicht gen├╝gend ansparen. Aufgrund eines eher durchschnittlichen Verdienstes erhalten sie im Ruhestand nur eine bescheidene gesetzliche Rente, doch eigentlich sind sie mit dem Haus verm├Âgend. Nur reicht das Geld kaum zum Leben und erst recht nicht f├╝r den n├Âtigen altersgerechten Umbau oder fortlaufende Reparaturen. Umziehen m├Âchten die Ruhest├Ąndler eher nicht. Die Verrentung ihrer Immobilie ist die L├Âsung, die sich aktuell (2017) aufgrund steigender Immobilienpreise anbietet.

Immobilienverrentung: die Vorgehensweise
Um die gew├╝nschte Leibrente zu erhalten, k├Ânnen Sie Ihr Eigenheim an eine gemeinn├╝tzige Organisation, einen privaten Investor oder eine Wohnungsgesellschaft verkaufen. Sie erhalten allerdings einen Preis deutlich unter dem aktuellen Verkehrswert, den Ihnen der K├Ąufer als Immobilienrente auszahlt. Der K├Ąufer sichert Ihnen zudem ein lebenslanges Wohnrecht zu. Das h├Ârt sich zun├Ąchst sehr logisch an, Sie m├╝ssen aber mehrere Kaufinteressenten finden und dann deren Konditionen vergleichen. Die K├Ąufer sind zu dieser Vereinbarung bereit, wenn ihr Gewinn voraussichtlich den Verkehrswert des Hauses leicht ├╝bersteigt. Das ist in der Praxis schwer zu kalkulieren, weil niemand die Dauer Ihres Rentenbezuges kennt. Es gibt f├╝r die Immobilienrente Rechenmodelle, die auf folgenden Faktoren basieren:

– Ihr Geschlecht und Alter als Verk├Ąufer
– Wert der Immobilie
– H├Âhe der Leibrente
– Inflationsrate, an welche die Leibrente angepasst wird

Auch die Vereinbarung einer Mindestlaufzeit ist m├Âglich. Dabei w├╝rden im Falle Ihres zeitigeren Ablebens Ihre Erben die Rente weiter bis zum Ablauf beziehen. N├Âtig ist f├╝r so einen Vertrag eine notarielle Beglaubigung Ihres Wohnrechts, die erstrangig im Grundbuch steht. Damit entgehen Sie der Gefahr, dass der K├Ąufer das Haus wieder verkauft und Sie doch ausziehen m├╝ssen. Eine R├╝ckfallklausel spricht Ihnen Ihre Immobilie wieder zu, falls der K├Ąufer Insolvenz anmeldet und Ihnen die Rente nicht mehr zahlen k├Ânnte. Auch der Unterhalt der Immobilie (inklusive Sanierung/Renovierung) wird vertraglich geregelt. Sollten Sie ├╝ber ein Nie├čbrauchsrecht verf├╝gen, k├Ânnten Sie selbst die Immobilie vermieten.

Vor- und Nachteile der Immobilienrente:

Vorteile
– Wohnumgebung bleibt bestehen
– Vorz├╝ge der Leibrente

Nachteile
– schwierig zu kalkulieren
– Erbe verf├Ąllt

Lassen Sie sich am besten zur Immobilienrente beraten!

Bildquelle: Flickr.com – Ralf Kothe, Senioren auf einer Parkbank, CC BY 2.0