Kostenlos inserieren bis 31.12.2019Mit Datenimport fĂĽr Makler

Baukindergeld Nachfrage steigt

Dienstag 19. Februar 2019

Wie die KfW Bankengruppe in einer Pressemitteilung informiert, verzeichnet das im September 2018 eingeführte Baukindergeld aktuell eine sehr hohe Nachfrage. Bereits bis zum Jahresende 2018 seien insgesamt 56000 Förderzusagen an Familien für den Erwerb von selbstgenutztem Wohneigentum erteilt wurden. Im Februar 2019 registriert die KfW bereits 68125 Zusagen.

Wohneigentum bei Familien gefragt

Im Zuge vielerorts steigender Mieten entscheiden sich immer mehr Familien für Wohneigentum. Die Finanzierung kann aus öffentlichen Mitteln unterstützt werden. Hierzu hat der Gesetzgeber das Baukindergeld eingeführt, das im September 2018 Premiere feierte. Die KfW geht von einer weiterhin steigenden Nachfrage beim Baukindergeld aus.

Nach aktueller Bewertung wurde das Baukindergeld noch nicht in vollem Umfang für Neubauten, sondern häufig auch für den Erwerb von Bestandsimmobilien verwendet. Die meisten Anträge erreichten die KfW bislang aus den Bundesländern Nordrhein-Westfalen (15000), Baden-Württemberg (9100), Bayern (8500) und Niedersachsen (8500). Im Vergleich dazu wird das Baukindergeld in östlichen Bundesländern wie Sachsen (3100), Brandenburg (2700) und Berlin (1000) vergleichsweise weniger nachgefragt.

WeiterfĂĽhrende Informationen

DIESER ARTIKEL KĂ–NNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

Bildquelle: annca—1564471/pixabay via Canva.com